Wie macht man Schritt für Schritt Harz auf dem Balkon? In diesem Artikel finden Sie eine direkte Anleitung zur Herstellung eines Balkonsystems aus Polyurethanharz. Es handelt sich um eine vollständige Anleitung für ein bestimmtes Produkt, sodass es nicht für absolut alle auf dem Markt erhältlichen Harze geeignet ist.

AUFMERKSAMKEIT! Unser Tutorial gilt nur für Balkone, die keiner größeren Renovierung bedürfen. Entstehen auf Ihrem Balkon Hohlräume durch Abplatzen alter Fliesen etc., müssen Sie diese füllen und anschließend glätten, um eine gleichmäßige Struktur zu erhalten. Hinzu kommt die Frage nach dem Würzen des Ganzen.

Mit Einbrennen meinen wir, genügend Zeit zu warten, bis unser neuer reparierter Boden vollständig trocken und vollständig ausgehärtet ist. Führen wir diesen Vorgang nicht korrekt durch, kann es dazu führen, dass sich alle zukünftigen Imprägnierungen nicht ausreichend lösen wollen.

Inhaltsverzeichnis

Gründliche Reinigung der Balkonoberfläche

Bevor wir mit den Arbeiten beginnen, müssen wir für ein hohes Maß an Sauberkeit der Balkonoberfläche sorgen. Die Oberfläche, auf der wir arbeiten, muss sehr glatt, eben und gründlich von allen Spuren von Staub, Schmutz und anderen Verunreinigungen gereinigt sein. Wir müssen auch daran denken, die Zementschlämme von der Balkonoberfläche zu entfernen (sie tritt nicht immer auf, behindert jedoch erheblich die Verbindung des Untergrunds mit der Abdichtung).

Wie schon fast eingangs erwähnt, sollten alle Unebenheiten im Untergrund mit einem klassischen Ausgleichsmörtel ausgeglichen werden. Dann muss alles gründlich geglättet und gewürzt werden.

Verbindungsabdichtung

Die Verbindung der Balkonplatte mit der Wand sollte mit einem Polyurethan-Dichtstoff erfolgen, der eine dauerhafte und starke Abdichtung der gesamten Struktur gewährleisten kann. Beide Oberflächen funktionieren je nach Beanspruchung völlig unterschiedlich, sodass das Auftreten von Rissen in Form von deutlichen Kratzern nichts Neues ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dies der Punkt ist, an dem wir uns wirklich anstrengen sollten, wenn wir möchten, dass unsere gesamte Balkonfläche frei von Mängeln wie den zuvor erwähnten Rissen ist.

Grundierung allgemein unzugänglicher Stellen

Der Untergrund sollte sehr gründlich mit dem vom Hersteller empfohlenen Präparat grundiert werden, welches direkt im Set enthalten ist.

Bei schwer zugänglichen Stellen kann eine kleine Bürste erforderlich sein, die leicht dort hinkommt, wo eine größere nicht hinkommt.

Die Grundierung selbst beginnt mit dem Streifen am unteren Teil der Wand, den Kehlen, Biegungen und Kanten. Dank dessen müssen wir später beim Vorbereiten öffentlicher Plätze nicht mehr darauf zurückgreifen.

Grundierung des öffentlichen Bereichs

Diesmal müssen wir uns nicht um präzises „Malen“ mit einem kleinen Pinsel kümmern. Alles, was Sie tun müssen, ist, einen klassischen Farbroller zu verwenden und die verbleibende Fläche zu streichen. Dies ist keine schwierige Aufgabe und wenn wir alle schwer zugänglichen Stellen hinter uns haben, sollte es wirklich kurz dauern.

Saugen und Entfetten der Oberfläche

Nachdem die Grundierung getrocknet ist, müssen wir noch absaugen und die gesamte Oberfläche mit Aceton entfetten. Wie bei der Grundierung müssen wir auch hier sehr sorgfältig und detailliert vorgehen, um in Zukunft keine Verschlechterung der Qualität der Verbindung zwischen Untergrund und Abdichtung zu riskieren.

Schneiden mit Klebeband

Es ist sehr nützlich, wenn wir die Grenzen, in denen wir unser Präparat anwenden, manuell festlegen möchten. Der ganze Vorgang sieht fast genauso aus wie beim Abschneiden der Decke beim Streichen eines Raumes. Ein wichtiger Hinweis, verwenden Sie nicht das billigste Klebeband, sonst verliert es schnell seine „Eigenschaften“.

Aufbringen der ersten Membranschicht

Die Bahn sollte vollflächig mit einer Rolle, an schwer zugänglichen Stellen mit einem geeigneten Pinsel aufgetragen werden. In dieser Phase der Arbeit sollte die Genauigkeit beibehalten werden, damit jedes Fragment der Oberfläche gründlich bedeckt ist.

Bandentfernung

Unmittelbar nach dem Anbringen der Membran schneiden wir die Bänder ab, damit sie die nächsten Arbeitsschritte nicht beeinträchtigen. Der Versuch, es später zu entfernen, wäre sehr problematisch, da es zu einer wirklich unansehnlichen Trennlinie führen würde. Sie können das Klebeband immer nicht vollständig entfernen, aber das ist nicht unser Ziel.

Die Reihenfolge der Arbeitsschritte ist dabei entscheidend für den Erfolg der gesamten Aufgabe. Wir dürfen bestimmte Punkte nicht auslassen oder gar kürzen, denn der Endeffekt wird uns wirklich enttäuschen.

Aufbringen der zweiten Schicht der Membran

Nachdem die erste Schicht getrocknet ist, tragen Sie die zweite auf. Vorzugsweise am nächsten Tag, um sicherzustellen, dass die Membran vollständig trocken ist.

Die Oberfläche wird erneut abgesaugt, das Band wird erneut aufgebracht und wie bei der ersten Schicht wird die zweite aufgebracht. Denken Sie daran, an schwer zugänglichen Stellen keine Rolle, sondern einen Pinsel zu verwenden.

Eine Streusel aus Quarzsand machen

Unmittelbar nach dem Auftragen der ersten Schicht der Membran müssen wir mit dem Gießen der Streusel beginnen, ihre Schicht sollte relativ dick sein, kurz gesagt, es besteht keine Notwendigkeit, daran zu sparen. Es kann aus Quarzsand, farbigen und sogar gewöhnlichen oder klassischen dekorativen Flocken bestehen.

Nachdem der Vorgang des Streuens der Streusel abgeschlossen ist, können wir mit dem Entfernen des Klebebands fortfahren. Wir wiederholen es sofort nach dem Streuen der Streusel.

Entfernung von überschüssigem Sand

Nachdem die zweite Schicht der Membran getrocknet ist, entfernen Sie überschüssigen Sand mit einem Besen. Wir können es in späteren Phasen für die Arbeit wiederverwenden. Denken Sie jedoch auch daran, die Schutzbänder nach dem Aufbringen der zweiten Schicht der Membran zu entfernen.

Ausführung der Deckschicht aus Polyurethanharz

Jak zrobić żywicę na balkonie krok po kroku? (Weber)

Das Präparat wird klassisch wie bei einer Membran aufgetragen. Wir tauchen die Rolle ein und malen, als ob wir es mit Farbe zu tun hätten. Wenn das Topping aus dekorativen Flocken oder farblosem Quarzmaterial besteht, verwenden wir eine transparente Version des Harzes.

Um eine solche dekorative Balkonabdichtung herzustellen, benötigen Sie:

Grundmaterialien:

  • Grundierung – weber.prim EP 2K
  • 2 Lagen Membran – weber.dry PUR-Versiegelung
  • Oberputz – weber.dry PUR-Anstrich verkehrs

Hilfsmaterialien:

  • Polyurethan-Dichtstoff
  • getrockneter oder gefärbter Quarzzuschlag
  • Schutz- oder Malerbänder

Abschließend sehen Sie sich bitte das Anleitungsvideo des Herstellers des oben genannten Balkonsystems an. Es ist verfügbar auf