Was sind Keramikfarben? Keramische Farben gehören definitiv nicht zu den Produkten, die schon lange auf dem Markt erhältlich sind und deshalb so beliebt sind. Wie ist es passiert? Es gibt tatsächlich eine ganze Reihe von Gründen. Am wichtigsten sind jedoch definitiv ihre einzigartigen Eigenschaften. Wir werden im nächsten Teil unseres Artikels ausführlicher darauf eingehen. . Allerdings können wir jetzt schon sagen, dass es unter anderem an ihrer sehr hohen Wasch- und Scheuerbeständigkeit liegt.

Okay, was genau sind diese Keramikfarben überhaupt? Vereinfacht gesagt ist die einfachste Methode nichts anderes als wasserlösliche Latexfarben, die mit mehreren keramischen Komponenten angereichert sind. Diesen Komponenten ist es zu verdanken, dass keramische Farben eine so hohe Widerstandsfähigkeit aufweisen. Eines der charakteristischsten Merkmale von Keramikfarben ist ihre Struktur. Es ist sehr glatt und nicht rau.

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Eigenschaften von Keramikfarben

Sie verfügen über eine Vielzahl unterschiedlicher Eigenschaften, die immer mehr Kunden auf sehr effektive Weise überzeugen können. Von der Wirkung, die sie der Wand verleihen, bis hin zu verschiedenen Widerstandsarten, die nicht auf Wasser- und Scheuerbeständigkeit beschränkt sind. Erwähnenswert ist auch, dass die Anwendung auf verschiedenen Oberflächen nicht die schwierigste ist, ganz im Gegenteil. Es ist sehr einfach. Andere wichtige Eigenschaften umfassen die folgenden.

Glatt und hart – das sind die Eigenschaften, die die Wand erhält, nachdem sie mit Keramikfarbe gestrichen wurde. Andererseits werden kleinere Unebenheiten auf der Oberfläche perfekt abgedeckt und egalisiert (dies gilt unter anderem für Schrammen oder Schrammen). Dadurch entsteht auf der lackierten Oberfläche kein Eindruck einer unebenen Struktur.

Mechanische Beständigkeit – nach dem Abdecken der Oberfläche mit mechanischen Farben wird die Wand viel widerstandsfähiger gegen z. Stöße, Kratzer, Schrammen oder Abschürfungen. Darüber hinaus können sie ihr makelloses und ästhetisches Aussehen sehr lange bewahren. Dadurch werden sie sehr gut funktionieren, zum Beispiel in einem Kinderzimmer, wo von einem Kleinkind zerkratzte Wände kein Problem darstellen.

Es kann frei gewaschen werden – die Beständigkeit gegen Wasser und andere Chemikalien und andere Reinigungsmittel dieser Art ist hier ein absoluter Standard. Es kann auch frei geschrubbt werden (natürlich nicht mit einem Draht). Es sollte die Ästhetik oder sogar die Textur der Wand in keiner Weise beeinträchtigen.

Es zieht keinen Staub an – es hat unter anderem so genannte antistatische Eigenschaften. Wofür ist sie verantwortlich? Dies wird durch den Namen der Funktion selbst angezeigt. Zieht keinen Staub an. Daher ist es eine gute Wahl für Allergiker und Kinderzimmer. Dann riskieren wir nicht, dass Mieter mehr Kontakt mit Staub etc.

Wie malt man mit Keramikfarbe? Was ist die Trocknungszeit?

Malowanie Farbą Ceramiczną

Das Malen mit Keramikfarben ist keine schwierige Aufgabe, man kann sogar sagen, dass es sehr ist. Der Lackierprozess kann auf viele verschiedene Arten durchgeführt werden. Wir können damit streichen, rollen, bürsten und sogar sprühen. Hier gibt es keine Einschränkungen. Und warum ist Malen einfach? Alles verdanken wir der besonderen Konsistenz der Farbe, dank der ihre Verteilung auf der Wandoberfläche äußerst angenehm und schnell ist.

Bevor wir mit der Arbeit beginnen, müssen wir die Arbeitsfläche gut vorbereiten. Es muss frei von Verschmutzungen in Form von größeren Mengen Staub, Staub, Resten von alten Farben, Putzen etc. sein. An den Wänden dürfen keine Fettflecken, z. Wir achten jedoch besonders darauf, dass die Oberfläche absolut trocken und eben ist.

WARNUNG! Wenn der Lackhersteller eine Grundierung vorschreibt, sollte diese aufgetragen und über Nacht trocknen gelassen werden. Dann sind wir sicher, dass es richtig trocknet und mit der Wand aufgetragen wird. Dies ist jedoch selten erforderlich, da Keramikfarben, wie bereits erwähnt, modifizierte Latexfarben sind, sodass eine Grundierung normalerweise nicht erforderlich ist.

Und wie bringt man es an der Wand an? Die Methode hier ist fast völlig willkürlich. Rolle, Pinsel, Spray spielt keine Rolle, wichtig ist, dass wir unsere Farbe dünn auftragen. Dann 2 Stunden warten und eine zweite, gleich dünne Schicht auftragen, die dann trocknen gelassen wird.

Welche Farben haben Keramikfarben?

Eine unausgesprochene Regel sagt uns, dass die Verfügbarkeit von Farben fast ausschließlich vom Hersteller abhängig ist. Er entscheidet, mit welchen Pigmenten er seine Farben färbt. Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel, aber nicht jetzt. Keramikfarben haben eine unglaublich große Farbpalette, sodass jeder etwas für sich finden kann. Egal, ob Sie gedeckte Erdfarben bevorzugen oder eher knallige Farben wie kräftiges Gelb oder Pink.

Es wird jedoch niemanden überraschen, wenn wir sagen, dass die beliebteste Farbe von Keramikfarben Weiß ist. Wieso den? Weil es sehr einfach ist, es von Schmutz zu reinigen und es in seiner ursprünglichen Farbe zu halten. Darüber hinaus passt es tatsächlich zu jedem Interieur und Dekor, unabhängig davon, welchen Stil wir wählen. Neben Weiß sind auch alle Beigetöne, Puderrosa und andere intensivere Farben sehr beliebt. Z. B. kräftige Braun-, Rot-, Schwarztöne etc.

Wo sind Keramikfarben am besten geeignet?

Im Grunde ist es da, wo Sie es wollen. In der ersten Überschrift haben wir Ihnen einige der beliebtesten Eigenschaften von Keramikfarben vorgestellt. Anhand dessen können sie feststellen, ob keramische Farben für den jeweiligen Raum geeignet sind. Sie eignen sich perfekt für Kinderzimmer, Flure, Badezimmer oder sogar Küchen. Das sind sehr universelle Farben, die wir ohne größere Probleme überall anwenden können. Dies gilt natürlich nur für den Innenanstrich von Gebäuden.

Kinderzimmer – ist gerade für diese Farben ein idealer Ort. Kinderzeichnungen an den Wänden, Flecken oder andere Verschmutzungen sind kein Problem mehr. Es reicht aus, die Wand einfach gründlich zu waschen, und das Problem ist praktisch aus der Welt. Außerdem ziehen antistatische Farben keinen Staub an, was für ein Kind sehr belastend sein kann.

Küche und Bad – das sind wirklich lästige Räume, besonders für Farben, da in ihnen eine ziemlich hohe Feuchtigkeit herrscht. Dies ist hier jedoch kein Problem. Keramische Farben sind absolut wasserfest und es gibt keine Bedenken, sie dort zu verwenden. Sie sind eine sehr gute Alternative, wenn jemand beispielsweise von Fliesen über den Arbeitsplatten genervt ist.

Korridor – ein Ort, der Schmutz besonders ausgesetzt ist, insbesondere wenn er von außen eingebracht wird. Hier empfiehlt sich sogar die Verwendung von Keramikfarben. Es ist dann sehr einfach, die Halle sauber und frei von Schmutz an den Wänden zu halten. Zudem ist auch hier die Wasserdichtigkeit ein sehr vorteilhaftes Merkmal, das die Raumästhetik in hohem Maße zusätzlich schützt.

Wohnzimmer, Schlafzimmer etc. – alles Geschmackssache. Es gibt eher keine Kontraindikationen bezüglich der Verwendung von Keramikfarben. Wenn wir möchten, dass die Wände unseres Schlafzimmers mit dieser Farbe bedeckt sind, machen Sie weiter. Die große Auswahl an verfügbaren Farben hilft uns zweifellos dabei, die richtige Wahl zu treffen. Wie gesagt, hier ist für jeden etwas dabei.

Wie können Keramikfarben gereinigt werden?

Es ist nichts zu kompliziert. Konkrete Empfehlungen oder fachliche Hinweise zur Pflege von keramischen Farben finden Sie hier nicht. Wie auch immer, wir haben oben bereits so oft auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigungen oder Flecken hingewiesen, dass es keinen Sinn macht, noch einmal darauf einzugehen. Wir beschränken uns auf eine sehr schnelle, einfache und angenehme Anleitung.

Wenn Sie Verschmutzungen an der Wand bemerkt haben, z.B. nach Essen, Getränken, anderen Farben, Ölen oder Filzstiften, Buntstiften usw., nehmen Sie einfach ein normales feuchtes Tuch und einen Schwamm und mit dessen Hilfe und etwas nicht ätzendem Reinigungsmittel, wie Spülmittel, waschen Sie den Schmutz ab. Das ist es. Wir müssen nichts weiter tun.

Die größten Vor- und Nachteile von Keramikfarben

Die Vorteile erwähnen wir praktisch schon zu Beginn unseres Artikels in jedem der oben genannten Punkte. Deshalb jetzt in einer kurzen Zusammenfassung; Beständigkeit gegen mechanische Beschädigungen, Wasserbeständigkeit, sehr glatte und harte Oberfläche, leicht aufzutragen, Reinigungsmittel können darauf verwendet werden usw. Das klingt buchstäblich nach einer perfekten Farbe, nicht wahr? Leider gibt es keine perfekten Dinge und es hat auch einige Nachteile.

Glücklicherweise gibt es hier nur einen Nachteil, der jedoch einen Großteil der potenziellen Kunden effektiv abschrecken kann. Natürlich reden wir über den Preis. Niemand sollte überrascht sein, dass solch vielseitige, widerstandsfähige und ästhetische Farben teurer sind als ihre Gegenstücke. Darauf haben wir leider keinen Einfluss, aber es wundert niemanden, dass man für Qualität bezahlen muss, und hier bekommen wir ein wirklich hochklassiges Produkt.

Welche Keramikfarbe ist die beste?

Wir können von einer guten Keramikfarbe sprechen, wenn sie sich durch alle in den vorherigen Punkten genannten Merkmale auszeichnet. Dazu gehören unter anderem hohe Beständigkeit gegen mechanische Beschädigungen, Wasserbeständigkeit, sehr glatte und harte Oberfläche, einfache Anwendung, Reinigungsmittel können darauf verwendet werden.

Der einfachste Weg, eine Keramikfarbe von guter Qualität auszuwählen, besteht jedoch darin, einfach zu prüfen, ob sie von einer bewährten Marke stammt. Von den oben genannten Eigenschaften können wir uns erst beim Öffnen überzeugen und dann kann es zu spät sein. Von diesen führenden Marken würden wir Ihnen persönlich den Magnaten am besten empfehlen. Es ist eine beliebte und bewährte Marke von uns und vielen anderen.

Was ist besser? Latex oder Keramik?

Ganz am Anfang haben wir gesagt, dass Keramikfarben nichts anderes als eine Variation von Latexfarben sind, nur zusätzlich verbessert. Sie sind auf Wasserbasis und angereichert und einige andere Zutaten. Und darin liegt ihr Vorteil. Auch Latexfarben sind eine sehr gute Wahl. Sie haben im Grunde die gleichen Eigenschaften wie keramische Farben. Sie unterscheiden sich jedoch in zwei Dingen von ihnen.

Auch Latexfarben sind eine sehr gute Wahl. Sie haben im Grunde die gleichen Eigenschaften wie keramische Farben. Sie unterscheiden sich jedoch in zwei Dingen von ihnen.

Der erste ist ein bisschen weniger Widerstand. Latexfarben sind weniger widerstandsfähig gegen Beschädigungen als Keramikfarben, aber das bedeutet nicht, dass sie schwach sind. Andererseits. Nur aufgrund der spezifischen Zusammensetzung von Keramikfarben sind diese etwas weniger haltbar.

Der zweite ist natürlich der Preis. Latexfarben sind möglicherweise weniger haltbar als Keramikfarben, aber sie sind billiger. Und sie sind immer noch eine sehr gute Wahl.

Was kostet Keramikfarbe?

WARNUNG! Denken Sie daran, dass die Preise hier in der Regel Richtwerte sind. Es ist am besten, die spezifischen Preise von Farben direkt in den Geschäften zu überprüfen. Der genaue Preis der Farbe hängt von Aspekten wie Hersteller, Menge oder manchmal Farbe ab. Die allgemeine Preisgestaltung ist jedoch wie folgt.

Wir können von 35 € bis sogar 80 € für eine 2,5-Liter-Packung Keramikfarbe bezahlen. Andererseits bewegen sich die Preise für 10-l-Verpackungen um 250 €.